Zum Inhalt springen

Inklusions-Handout für Unternehmen in Dresden

Was bedeutet Inklusion?

Inklusion basiert auf der UN-Behindertenrechtskonvention - dem Menschenrechts- übereinkommen der Vereinten Nationen. Menschen mit Behinderung haben ein offiziell festgeschriebenes Recht auf Selbstbestimmung, gesellschaftliche Teilhabe, Chancengleichheit und Barrierefreiheit.

Das schließt das Recht auf Arbeit ein. Das heißt die Möglichkeit, den Lebensunterhalt durch Arbeit zu verdienen, die frei gewählt oder frei angenommen wird.

Was ist ein inklusives Unternehmen?

In einem inklusiven Unternehmen sind Menschen mit Behinderungen selbstverständlicher Bestandteil der Belegschaft mit den gleichen Rechten und Pflichten. Alle betrieblichen Abläufe eines inklusiven Unternehmens sind gleichermaßen an die Belange von Beschäftigten mit und ohne Behinderungen angepasst. Unternehmen schaffen inklusive Strukturen durch selbstgestaltete Aktionspläne.

Was ist ein Aktionsplan?

Ein Aktionsplan ist ein Instrument, um die Inklusion im Unternehmen mit konkreten Zielen unter Berücksichtigung ihrer Umsetzbarkeit und der nächsten Handlungsschritte zu formulieren.

Was ist Inhalt eines Aktionsplans?

Ein Aktionsplan definiert:

  • Ziel
  • Ausgangssituation
  • Maßnahme
  • Verantwortlichkeit
  • Zeitplan